Home editorial department

editorial department

News-Addict, immer auf der Suche nach der nächsten Nachricht, kann ohne Neuigkeiten nicht leben..

Check Point CloudGuard – Integration in Google Cloud SCC

Google Cloud-Kunden können auf CloudGuard-Ereignisse und -Erkenntnisse in ihrer Cloud-Konsole reagieren: Check Point ist neu in das Google Cloud Security Command Center (Cloud SCC) integriert. Mit dieser Kooperation ermöglicht es der Cybersecurity-Anbieter Unternehmen, kritische Ergebnisse aus kontinuierlichen Compliance-Bewertungen zu überprüfen. Erstellt werden diese von der Check Point CloudGuard Dome9 Compliance Engine.

Ein Jahr Karakun – grosse Auf- und Ausbaupläne

Karakun feiert ersten Geburtstag, Basler Entwicklungsschmiede von Individualsoftware für Unternehmen und Organisationen auf Basis der Java-Plattform und Web-Technologien

Ritterschlag für Amanox Solutions – erster Rubrik Elite Partner in EMEA

Wenn ein Cloud-Lösungsanbieter aus Bern und Zürich mit gut 30 Mitarbeitenden von Rubrik die höchste Partnerstufe verliehen bekommt und dabei noch der erste Elite Partner im EMEA ist, dann darf man schon von einem Ritterschlag sprechen. 'Geadelt' wurde Amanox Solutuons.

Check Point entdeckt Adware-Kampagne SimBad im Google Play Store – 150 Millionen Nutzer betroffen

Sicherheitsforscher von Check Point vermelden den Fund einer neue Adware-Kampagne im Google Play Store, die sich auf 206 Apps verteilt hatte. Sie nannten des Schadprogramm SimBad (da ein grosser Teil der infizierten Anwendungen Simulator-Spiele sind), es betrifft um die 150 Millionen Nutzer. Google wurde bereits informiert und hat die betroffenen Apps aus dem Store entfernt - allerdings sind die Applikationen noch auf den Geräten der Nutzer installiert, sodass die Cyber-Kriminellen weiter Umsätze erzielen.

Energie Wasser Bern setzt auf Spie

Energie Wasser Bern (ewb) wählt Spie ICS: Die Tochtergesellschaft der Spie Schweiz erhält den Zuschlag zur Realisierung der neuen Contact Center- und UCC-Infrastruktur der ewb.Laut Meldung erneuert ewb unternehmensweit die Geschäftstelefonie und die dazu gehörende Contact Center-Lösung.  Damit will man auf künftige Bedürfnisse, externe Kundenanforderungen sowie einen effizienten Betrieb mit schlanken Kostenstrukturen vorbereitet sein.

Equinix wird für Swisscom zum Backbone im Ausland

Swisscom und Equinix geben eine Zusammenarbeit bekannt: Swisscom setzt neu Equinix Cloud Exchange Fabric (ECX Fabric) bei ihren internationalen Kunden ein. Mit dieser Interconnection-Lösung ermöglicht Swisscom ihren Kunden einen direkten, privaten und sicheren Zugang zu allen namhaften Cloud-Anbietern.

Viscom System heisst nun SPIE

Schon seit September 2014 ist die Viscom System SA mit Sitz in Montreux und Lonay eine Tochtergesellschaft der SPIE-Gruppe, nun bekommt das Unternehmen zum 1. März einen neuen Namen. Hinter SPIE MTS Smart Building SA verbirgt sich ein Anbieter von multitechnischen Dienstleistungen, konkret geht es um Multi-Technical Services, die Infrastruktur, Energie, Industrie und Gebäude umfassen.

MWC19 – Lenovo zeigt fünf neue ThinkPad Business Modelle

Sie sind schon fast ein bisschen Kult: Mit mehr als 140 Millionen verkauften Einheiten steht das ThinkPad für herausragendes Design und erstklassige Technik. Weitere Stichworte sind Sicherheit sowie Langlebigkeit und ein prima mobiles Erlebnis.Lenovo lässt verlauten, dass für 2019 die Prinzipien der intelligenten Konnektivität in die grundlegende Entwicklungsphilosophie übernommen wurde. Am MWC gezeigt wurden die neuesten Ergänzungen im ThinkPad-Portfolio: T490s, T490, T590, X390 sowie X390 Yoga.t

Check Point Security Report 2019 – Cloud und Mobile Deployments sind die schwächsten Verbindungen

Anlässlich seiner Hausmesse CPX in Wien - mit rund 4'000 Teilnehmern die grösste CPX ever - hat Check Point Software Technologies die dritte Ausgabe seines Security Reports 2019 vorgestellt. Erschreckend: Bedrohungsakteure zielen zunehmend auf die schwächsten und am wenigsten geschützten Punkte in der IT-Infrastruktur der Unternehmen - Public Cloud und mobilen Implementierungen.

Google wählt Equinix für die Landungsstation des Unterwasserkabels Curie

Das Volumen des weltweiten Datenverkehrs wird 2021 voraussichtlich 3,3 Zettabytes erreichen. Fast jedes Byte kommt mit Unterwasserkabeln in Berührung, da Cloud-, Netzdienst- und Content-Anbieter sowie Unternehmen darauf drängen, Daten weltweit in Echtzeit auszutauschen. Das schnelle Wachstum von Daten – vom einfachen Surfen im Internet und E-Commerce bis hin zu Video-Streaming und KI – unterstützt den Trend zum Verlegen neuer Seekabel. Unterwasserkabel sind von entscheidender Bedeutung für das Internet und für die weltweite Vernetzung, da 99 % des Interkontinentalverkehrs über ein Seekabel geleitet wird und weniger als ein Prozent des verbleibenden Verkehrs über Satellitensysteme fliesst.