Home News Fintech
[xgrid layout="1" condition="" order="DESC" featured="1" cats="28" speed="5000" count="5"]

Fintech

Mastercard nutzt künstliche Intelligenz

Mastercard bietet ab sofort den umfangreichen Autorisierungs- und Betrugserkennungsservice Decision Intelligence an. Dieses Tool unterstützt die Kartenherausgeber mit Hilfe von künstlicher Intelligenz, die Genehmigung von Transaktionen zu optimieren und damit überflüssige Ablehnungen von Transaktionen, die zu Unmut bei Kreditkarteninhabern führen, zu reduzieren.Dabei handelt es sich um die erstmalige Nutzung künstlicher Intelligenz, direkt über das globale Netzwerk von Mastercard.

Deutliche Veränderung im Konsumentenverhalten bei Kreditkarten Nutzer

Deutliche Veränderung im Konsumentenverhalten bei Kreditkarten Nutzer

Die 23‘000 Studienteilnehmer innerhalb der Mastercard Impact of Innovation Studie zeigen eine positive Einstellung gegenüber digitalen Angeboten. Zudem glaubt eine Mehrheit daran, dass die Digitalisierung sich weiter ausbreiten wird – als potentielle Bereiche im täglichen Leben wurden vor allem das Bildungs- und Gesundheitswesen sowie öffentliche Verkehrsangebote genannt. Am offensten für eine digitalisierte Zukunft in Westeuropa sind die Schweden – Frankreich und Deutschland zeigen sich noch eher zurückhaltend.

Mastercard nutzt künstliche Intelligenz

Speech Technology Trends – Best Practices and Vision 2020

Das auf Sprachtechnologie spezialisierte Unternehmen Spitch lud am 22. September in das Dolder Grand Hotel in Zürich zu seiner Veranstaltung „Speech Technology Trends – Best Practices and Vision 2020“ ein. Die Teilnehmer erfuhren, warum Speech Analytics, Voice User Interfaces und Sprachbiometrie schon bald den Ton in der Kundeninteraktion angeben werden.

SBB Fahrplan versteht nun «Schwiizerdütsch»

Kick-off für Start Path-Programm von Mastercard

Ganz gleich, ob es sich um Skalierungen von Geschäftstätigkeiten oder die Steigerung von Erträgen handelt, immer mehr Startups sind an einer Kooperation mit grossen Unternehmen interessiert, um Einblicke in deren operatives Know-how zu gewinnen und neue Technologien zu testen. Mastercard arbeitet im Rahmen ihrer Initiative Start Path mit Startups aus der ganzen Welt zusammen, um Neueinsteiger am Markt in ihrer Entwicklung zu unterstützen. Ab sofort läuft die Bewerbungsfrist für das Winterprogramm 2016.

Mastercard nutzt künstliche Intelligenz

OpenPay – Swiss Bankers, MasterCard und Opentech stellen eine neue Kartenverwaltungs-App vor

Swiss Bankers Prepaid Services Ltd (Swiss Bankers) ist einer der führenden Issuer von Prepaid-Karten für Reisende, die von den meisten Schweizer Banken angeboten werden. Um diese Marktposition durch ein innovatives Angebot für die Kartenverwaltung zu stärken, hat sich Swiss Bankers vor kurzem OpenPay, der Kartenverwaltungsplattform von Opentech, angeschlossen.

Mastercard nutzt künstliche Intelligenz

TWINT erhält Zuwachs von sieben weiteren Bankenpartnern und funktioniert bald mit direkter Kontoanbindung

Mit Migros Bank, Bank Coop, Basler Kantonalbank, St.Galler Kantonalbank und Basellandschaftliche Kantonalbank sowie den Regionalbanken Bernerland Bank und Bank BSU schliessen sich weitere sieben Banken der mobilen Bezahllösung TWINT an. Damit ist TWINT schweizweit das grösste Netzwerk für Mobile Payment mit bald fünfzehn partizipierenden Banken. Über fünf Millionen Kundinnen und Kunden können so untereinander Geld in Echtzeit von Smartphone zu Smartphone überweisen. Ab Sommer kann TWINT zudem direkt an das Bankkonto angebunden werden.

Mastercard nutzt künstliche Intelligenz

SIX und Swisscom treiben Paymit gemeinsam mit den Schweizer Banken voran und schaffen Mehrwert für Kunden und Handel

SIX und Swisscom planen eine strategische Partnerschaft, um gemeinsam mit den Banken eine gesamtschweizerische Lösung für das mobile Bezahlen über sämtliche Kanäle zu etablieren. Basis für die Partnerschaft ist die im Mai 2015 von SIX, UBS und Zürcher Kantonalbank lancierte Bezahllösung Paymit, die nun auch für den Handel weiterentwickelt wird.

Wiko auf Expansionskurs