Home News Gadgets AVM stellt die FRITZ!Box 4060 vor
AVM stellt die FRITZ!Box 4060 vor

AVM stellt die FRITZ!Box 4060 vor

1

Nun ist es auch in der Schweiz so weit. AVM bringt mit der FRITZ!Box 4060 einen Triband-Router auf den Markt. Damit könnt ihr euer normales Modem «umgehen» und ein für euch passendes Heimnetzwerk auf Basis vom Wi-Fi 6 Standard aufbauen.

Hier findet ihr im #GeekTalk Podcast eine Sendung über Wi-Fi 6 und dessen Vorteile.

Hier könnt ihr euch den FRITZ!Box 4060 Router kaufen.
Meinen ausführlichen Testbericht zum FRITZ!Box 4060 findet ihr drüben im pokipsie.ch Blog.

Den Routerzwang einfach «umgehen»

Wer vom Provider ein Modem gestellt bekommt, kann etwas Gutes erhalten oder auch Pech haben. In unseren Fall ist es ein älteres Huawei Glasfasermodem, das uns, sofern wir nicht weitere Repeater dazu kaufen, nur eine marginale WLAN-Leistung bietet. Deshalb nutze ich schon seit Jahren die Möglichkeit des Bridgings.

So wird das Internet-Signal durch die Huawei-Box in mein neues Modem/Router geschlauft, welches dann auch das heimische Netzwerk abbilde. Hierfür ist ein Produkt, wie die FRITZ!Box 7590 eigentlich etwas überdimensioniert. Denn das darin befindliche Moden bräuchte ich in meinem Setup eigentlich nicht.

Mit der FRITZ!Box 4060 kommt nun endlich, vom Berliner Netzwerkspezialisten AVM, ein dafür passendes Gerät auf den Markt.
An diesem findet ihr drei LAN und einen WAN-Port sowie eine DECT-Basis-Station zum Anschliessen von bis zu sechs Schnurlos-Telefonen.

Die drei LAN-Ports verfügen über jeweils 1 GBit/s und der WAN-Port über eine 2.g GBit/s Geschwindigkeit.

In den Handel kommt das senkrecht stehende Modem zum UVP von CHF 299.-.

 

Martin @pokipsie Rechsteiner Ich bin Geschichtenerzähler in Form von verschiedenen Blogs-, Podcasts- und Video-Formaten. In meiner Freizeit bin ich Papa dreier Mädels, liebe LEGO, die Bahn und alles was mit Gadgets zu tun hat.

Comment(1)

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.