Home News Check Point kauft Cymplify – IoT-Geräte vor komplexesten Angriffen geschützt
Check Point kauft Cymplify – IoT-Geräte vor komplexesten Angriffen geschützt

Check Point kauft Cymplify – IoT-Geräte vor komplexesten Angriffen geschützt

0

Durch die grosse Verbreitung von Internet-of-Things (IoT)-Geräten entstehen laufende neue Sicherheitslücken und Schwachstellen, denn die Firmware von z.B. IP-Kameras,  medizinischen Geräten oder kritischer Infrastruktur wird so gut wie nie aktualisiert. Und genau dort starten Cyber-Kriminelle ihre Angriffe.

IoT-Geräte vor komplexesten Angriffen geschützt

Der Cyber-Security Anbieter Check Point möchte dem entgegen halten und hat dafür Cymplify erworben, ein Start-up mit Sitz in Tel Aviv. Check Point kündigt eine neue IoT-Sicherheits­technologie an und ist laut eigenen Angaben das erste Unternehmen, das eine konsolidierte Schutzmassnahme anbietet, um die Firmware von IoT-Geräten zu stärken und vor den komplexesten Angriffen zu schützen. Die Einführung der neuen Technologie wird durch die Übernahme von Cymplify ermöglicht.

Aufgrund der neuen Technologie von Check Point ist es nun möglich, eine IP-Kamera, einen Smart-TV, eine Aufzugssteuerung oder ein medizinisches Gerät schnell gegen fortschrittliche Zero-Day-Angriffe zu schützen.

Dr. Dorit Dor, VP Products bei Check Point, lässt sich zitieren: „Die 5. und 6. Generation von Cyber-Bedrohungen nutzt den wachsenden Gebrauch neuer und sich entwickelnder, digitaler Plattformen, ausserdem die steigende Zahl von IoT-Geräten. Das erfordert eine Erweiterung der Fähigkeiten von Cyber-Sicherheitslösungen. Die Integration von Cymplify in die Infinity-Architektur von Check Point wird unsere Fähigkeit stärken, die Exposition unserer Kunden gegenüber dem IoT-Cyber-Risiko zu reduzieren und IoT-bezogene Bedrohungen und Schwachstellen konsequent anzugehen – ohne kritische Vorgänge zu stören.“

editorial department News-Addict, immer auf der Suche nach der nächsten Nachricht, kann ohne Neuigkeiten nicht leben..

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.