Home News Cloud Global Interconnection Index – Bandbreite für private Konnektivität steigt bis 2023 um das Fünffache
Global Interconnection Index – Bandbreite für private Konnektivität steigt bis 2023 um das Fünffache

Global Interconnection Index – Bandbreite für private Konnektivität steigt bis 2023 um das Fünffache

0

Die Pandemie beschleunigt die digitale Transformation. Laut der neuen Ausgabe des Global Interconnection Index (GXI), einer von Equinix jährlich veröffentlichten Marktstudie, wird für die EMEA-Region erwartet, dass Telekommunikationsunternehmen sowie Cloud- und IT-Anbieter, die etwa Remote Working an verteilten Standorten unterstützen, insgesamt 54 % des Gesamtwachstums der Interconnection-Bandbreite ausmachen.

Bandbreite für private Konnektivität steigt bis 2023 um das Fünffache

Die Märkte Frankfurt, Amsterdam, Paris und London weisen laut Prognose das europaweit stärkste Wachstum der Interconnection-Bandbreite auf. Die Region kommt damit voraussichtlich auf einen Anteil von 23 % (3‘782 Tbit/s) der global installierten Interconnection-Bandbreite.

Die 4. Ausgabe des GXI prognostiziert, dass Anbieter digitaler Services in Branchen wie der Telekommunikation, Cloud- und IT-Services, Content und Digital Media sowie Technologieanbieter ihre Bandbreite für private Konnektivität bis 2023 um das Fünffache erhöhen werden, um der wachsenden Nachfrage von Unternehmen nachzukommen, Lücken der digitalen Infrastruktur am Netzwerkrand zu schliessen.

Das prognostizierte Wachstum wird durch die digitale Transformation angetrieben. Eine massgebliche Rolle spielen dabei Unternehmen, die ihre digitale Infrastruktur von zentralen Standorten auf verteilte Edge-Standorte ausweiten. Gleichzeitig skalieren und unterstützen Unternehmen Echtzeit-Interaktionen, indem sie die Arbeitsabläufe zwischen Menschen, Dingen, Standorten, der Cloud und Daten strategisch besser miteinander verknüpfen. Die Kapazität dieser Konnektivität entspricht einem Transfervolumen von 64 Zettabyte – eine Bandbreite, mit der alle Menschen der Erde (7,8 Milliarden) ihre gesamte DNS-Sequenz innerhalb einer Stunde übertragen könnten.

Roger Semprini, Managing Director Schweiz von Equinix, lässt ich zitieren: „Der GXI zeigt das wirklich erstaunliche Wachstum der globalen digitalen Wirtschaft. Dieses Wachstum wird von Unternehmen vorangetrieben, die bei der vollständigen Digitalisierung ihrer Infrastruktur proaktiv waren und nun in der Lage sind, diese Transformation für Wettbewerbsvorteile zu nutzen. Diese digitalen Marktführer nutzen Platform Equinix und Interconnection, um ihren Erfolg voranzutreiben, was wiederum das Wachstum in der Schweiz und in ganz Europa beschleunigt.“

Die 4. Ausgabe des GXI liefert Einblicke durch die Beobachtung, Messung und Prognose des Wachstums der Interconnection-Bandbreite. Hierbei handelt es sich um die gesamte Kapazität, die für den privaten und direkten Datenaustausch mit einer Vielzahl von Partnern und Anbietern an verteilten IT-Austauschpunkten innerhalb Carrier-neutraler Colocation-Rechenzentren bereitgestellt wird.

editorial department News-Addict, immer auf der Suche nach der nächsten Nachricht, kann ohne Neuigkeiten nicht leben..

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.