Home News Datacenter 51 Millionen Investment – Equinix baut sein Zürcher Rechenzentrum ZH5 aus
51 Millionen Investment – Equinix baut sein Zürcher Rechenzentrum ZH5 aus

51 Millionen Investment – Equinix baut sein Zürcher Rechenzentrum ZH5 aus

0

Da hat Equinix das grosse Portemonnaie hervor genommen: Equinix Schweiz, die lokale Niederlassung von Equinix, Inc., startet die dritte Erweiterungsphase ihres Datacenters ZH5 in Oberengstringen und investiert rund 51 Millionen USD in den Ausbau der Anlage, um der wachsenden Nachfrage nach Konnektivität und Co-Location in der Schweiz gerecht zu werden.

51 Millionen Investment

Die Arbeiten an der Erweiterung ZH5.3 beginnen im Mai und sollen im ersten Quartal 2019 abgeschlossen sein. Der erste Bau des ZH5-Rechenzentrums wurde 2013 in Oberengstringen in der ehemaligen Blumenbörse eröffnet. Vor nur elf Monaten, im Juni 2017, wurde die Ausbau­phase ZH5.2 abgeschlossen. Diese Fläche hat sich so gut verkauft, dass bereits nun die dritte Ausbaustufe – aufgrund der ständig steigenden Nachfrage nach Rechenzentrumsfläche sowie Interconnection durch die Finanzwelt, Cloud-Anbieter und den Telekommunikationsmarkt – in Angriff genommen werden kann. Zürich ist ein wichtiges Interconnection- und Finanzzentrum in der Schweiz, von welchem aus alle europäischen Destinationen in maximal 30 Millisekunden erreicht werden.

Mit schlussendlich insgesamt 7‘500 Quadratmetern Fläche wird ZH5 im Endausbau das grösste Rechenzentrum von Equinix in Zürich und eines der grössten hierzulande sein. Es beherbergt einen der bedeutendsten Internet-Knoten der Schweiz.

Roger Semprini, Managing Director Equinix Schweiz, freut sich: „Dies ist eine weitere enorme Investition von Equinix in den Schweizer Markt. Sie unterstreicht die Bedeutung Zürichs als strategischen Standort für Unternehmen, die Interconnection über ihre globalen IT-Implementierungen hinweg benötigen. Die Schweiz ist ein Schlüsselmarkt für Equinix mit einer wachsenden Nachfrage nach Rechenzentrumsfläche. Es ist meine Vision, dass das ZH5 zum ‚Home of the Cloud’ in der Schweiz wird.“

Das Datacenter ZH5 ist über eine Glasfaser-Ringleitung mit den anderen Equinix IBX Rechenzentren in Zürich verbunden und bildet damit einen leistungsstarken, auf Interconnection ausgelegten Campus für die Grossregion. Viele Kunden verfolgen in den IBX ZH4 und ZH5 eine sogenannte Dual-Campus-Strategie, welche eine doppelte redundante Verbindung und damit grösstmögliche Sicherheit und Konnektivität garantiert. Der Dual-Campus ist ein spezielles Merkmal des Equinix Offerings.

Insgesamt beherbergt Equinix an seinen Standorten in Zürich über 90 Netzwerkanbieter, mehr als 70 Cloud Service Provider, über 50 Finanzunternehmen, mehr als 40 Enterprise-Kunden sowie 20 Content-Anbieter. Total verfügt Equinix im Grossraus Zürich über vier Rechenzentren, in Genf betreibt Equinix zwei weitere IBX.

 

editorial department News-Addict, immer auf der Suche nach der nächsten Nachricht, kann ohne Neuigkeiten nicht leben..

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.