Home News Ein Jahr Karakun – grosse Auf- und Ausbaupläne
Ein Jahr Karakun – grosse Auf- und Ausbaupläne

Ein Jahr Karakun – grosse Auf- und Ausbaupläne

0

Kein Aprilscherz: Die Basler Softwareschmiede Karakun AG feiert heute ihren ersten Geburtstag. Sie ist komplett in privater Hand und hat bereits Ende 2018 Break-Even geschafft. Aktuell sind 45 Mitarbeiter beschäftigt, nach weiteren wird gesucht.

Grosse Auf- und Ausbaupläne

Heute vor einem Jahr nahm die Karakun ihre Tätigkeit am Markt auf. Gestartet mit knapp 30, umfasst die Firma heute schon 45 Mitarbeiter – laut Meldung überwiegend aus den Sektoren Software Engineering, Consulting und User Interface Design. Verstärkung in den Bereichen UX sowie Software­entwicklung werde aktuell gesucht. Kernkompetenz des Geburtstagskindes ist die agile Entwicklung von Individualsoftware für Unternehmen und Organisationen auf Basis der Java-Plattform und Web-Technologien. Karakun plant in den kommenden Jahren den Auf- und Ausbau seines Produktgeschäfts.

Bereits Ende 2018 wurde laut Meldung der Break-Even erreicht. Die Geschicke von Karakun verantwortet die vierköpfige Geschäftsleitung, bestehend aus CEO Elisabeth Maier sowie Hans-Dirk Walter, Dirk Krampe und Stephan Huber. Die Karakun AG ist komplett in privater Hand. Hauptstandort ist Basel; ein Büro in Deutschland sowie ein Offshoring-Standort sind für 2019 in Planung.

Typische Lösungsprojekte werden hauptsächlich in der Finanzbranche (Banken und Versicherungen), im Automobil­umfeld (Messdatenverwaltung), im Bereich Life Sciences sowie in der Logistik (Fracht) umgesetzt. Hier engagiere Karakun sich auch zunehmend bei Internet of Things (IoT) sowie Big Data und hilft Unternehmen, ihre Lösungen Cloud-fähig zu machen.

Karakun hat laut eigenen Angaben fünf Java Champions in ihren Reihen. CEO Elisabeth Maier erklärt: «Ob in Form von Tagungs-Vorträgen, dem Sponsoring von Konferenzteilnahmen, dem Engagement in oder der Leitung von Programmkomitees – wir ermuntern unsere Mitarbeitenden, sich aktiv in der Community einzubringen. Gleichzeitig unterstützen wir sie mit einem grosszügigen Weiterbildungskonzept bei ihrer beruflichen Entwicklung. Intern setzen wir auf flache Hierarchien und auf die starke Einbeziehung des Teams.»

 

editorial department News-Addict, immer auf der Suche nach der nächsten Nachricht, kann ohne Neuigkeiten nicht leben..

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.