Home News Cloud Equinix Umfrage: 52 % der Schweizer IT-Entscheider planen, globale Expansionspläne durch virtuelle Bereitstellung über die Cloud zu unterstützen
Equinix Umfrage: 52 % der Schweizer IT-Entscheider planen, globale Expansionspläne durch virtuelle Bereitstellung über die Cloud zu unterstützen

Equinix Umfrage: 52 % der Schweizer IT-Entscheider planen, globale Expansionspläne durch virtuelle Bereitstellung über die Cloud zu unterstützen

0

Neue Ergebnisse einer jährlichen Umfrage von Equinix unter Technologie-Entscheidern deuten darauf hin, dass die Pläne von IT-Führungskräften in allen Branchen und Regionen immer noch in Richtung einer vernetzten Welt gehen. Trotz der Besorgnis über eine möglicherweise drohende Rezession und der Diskussionen auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos über das Ende der Globalisierung scheinen die Unternehmen weiterhin optimistisch zu sein, was ihre Pläne für eine weitere globale Expansion angeht. 

Equinix Umfrage

Von den 2’900 IT-Entscheidern – darunter 100 aus der Schweiz -, die im Rahmen der Equinix 2022 Global Tech Trends Survey weltweit befragt wurden, gaben 72 % der Befragten an, dass ihr Unternehmen in den nächsten 12 Monaten eine Expansion plant, entweder in eine neue Stadt (31 %), ein neues Land (33 %) oder in eine ganz neue Region (38 %).

Vielleicht spiegelt sich in den Expansionsplänen der Tech-Entscheider in der EMEA-Region und vor allem in der Schweiz mehr Vorsicht in Bezug auf wirtschaftliche Faktoren wider: 59% in der EMEA-Region planen, im nächsten Jahr in einen neuen Markt zu expandieren und in der Schweiz planen 53 % in den nächsten 12 Monaten überhaupt keine Expansionen.

Die Unternehmen nannten eine Reihe potenziell einschränkender Faktoren, wenn es um globales Wachstum geht, wobei Herausforderungen in der Lieferkette als besonders besorgniserregend hervorgehoben wurden. 42 % in der Schweiz (59 % weltweit) gaben an, dass ihr Unternehmen von globalen Lieferkettenproblemen und -engpässen geplagt wird, während 44 % hierzulande (58 % global) den weltweiten Mangel an Mikrochips als Bedrohung für ihr Unternehmen bezeichneten.

Diese anhaltenden Probleme in der Lieferkette scheinen laut Meldung den Bedarf an Virtualisierung zu fördern, wobei die Wachstumsbestrebungen durch erhebliche geplante Investitionen in die digitale Infrastruktur untermauert werden. 47 % aller Befragten (52 % in der Schweiz) gaben an, dass sie planen, ihre globalen Expansionspläne durch die virtuelle Bereitstellung über die Cloud zu unterstützen, wobei mehr als ein Viertel – 26 % weltweit, 27 % in der Schweiz – eine Bare-Metal-Lösung einsetzt. 47% der Befragten weltweit (22% in der Schweiz) gaben an, dass sie höhere Ausgaben für Carrier-neutrale Colocation-Lösungen erwarten, um die geplante Zunahme digitaler Implementierungen zu erleichtern, während 59% der Befragten weltweit (27% in der Schweiz) angaben, dass sie beabsichtigen, ihre Investitionen in Interconnection-Services zu erhöhen, um die digitale Transformation voranzutreiben und die Ausfallsicherheit zu erhöhen.

Equinix Roger Semprini
Equinix Roger Semprini

Roger Semprini, Managing Director, Schweiz, Equinix, lässt sich zitieren: «Laut Umfrage plant die Hälfte der Schweizer IT-Entscheider in den nächsten 12 Monaten, mehr Funktionen in die Cloud zu verlagern. Darüber hinaus sehen Schweizer IT-Führungskräfte viele Vorteile in der Interconnection, vor allem in der Verbesserung der Netzwerkoptimierung und der verteilten Sicherheit. Unsere Kunden haben Zugang zu den weltweit grössten Netzwerkdienstleistern und Cloud-Anbietern, wie AWS, Google Cloud, Microsoft Azure und Oracle Cloud. Zu den daraus resultierenden digitalen Ökosystemen bei Equinix gehören grosse Content-Anbieter, Provider digitaler Medien sowie führende Unternehmen aus den Bereichen Pharma, Finanzen, Fertigung und Luxusgüter.»

editorial department News-Addict, immer auf der Suche nach der nächsten Nachricht, kann ohne Neuigkeiten nicht leben..

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.