Home Tag "IoT"

Canoo Java Champions an der JavaOne

Canoo Engineering AG, Basler Spezialist für web-basierte Geschäftsanwendungen, ist im Oktober gleich an zwei bedeutenden Anlässen der Java-Community prominent vertreten. Java Champions von Canoo werden in San Francisco an der JavaOne neun Sessions halten. Die Konferenz BaselOne wird mit der Unterstützung von Canoo organisiert und durchgeführt.

Huawei Watch 2: Huawei bringt erste Fitness-Smartwatch auf den Markt

Trådfri: Smart-Lighting-System von IKEA startet im April

Gute Beleuchtung bedeutet kluge Funktionen, gutes Licht und gute Sicht. Sie bedeutet aber auch Stimmung, Sicherheit und Wohlbefinden. Gute Beleuchtung kann teuer und manchmal ganz schön kompliziert sein. Bis jetzt. Wir setzen uns seit Längerem intensiv mit Licht und Beleuchtung auseinander. Das Ergebnis: Smarte Beleuchtung, mit der wir wirklich etwas bewirken und dazu beitragen können, dass alle bei sich zu Hause eine kluge – eben smarte – Beleuchtung einrichten können – einfach und günstig.

Das Internet der unsicheren Dinge

Die Post und Swisscom spannen ein gemeinsames Netz für das Internet der Dinge

Die Schweizerische Post und Swisscom arbeiten für das Internet der Dinge ab sofort zusammen. Swisscom betreibt das sogenannte Low Power Network für beide und kann nun dank der zusätzlichen Standorte der Post das Netz rasch verdichten. Die Vernetzung von Dingen bekommt mit der Partnerschaft eine weitere Dynamik – davon profitieren Unternehmen und Private in der ganzen Schweiz.

Wiko auf Expansionskurs

D-LINK OMNA 180 – erste Apple Homekit Kamera

D-Link, führender Hersteller von Netzwerklösungen für das digitale Zuhause, stellt mit der Omna™ 180 Cam HD (DSH-C310) die erste mit dem Apple HomeKit kompatible Überwachungskamera vor. Die auf der CES 2017 enthüllte DSH-C310 ist das erste Produkt der Omna™-Reihe, welche in Zukunft alle für das Apple Smart Home System konzipierten D-Link Geräte zusammenfasst. Mit der Omna™ 180 Cam HD steht Apple-Nutzern somit ab sofort eine einfache, sichere und zuverlässige Lösung zur Überwachung der eigenen vier Wände oder eines Büros zur Verfügung.

Logitech enthüllt Circle 2

Das Internet der unsicheren Dinge

Riverbed warnt: Im Internet der Dinge müssen nicht nur Endgeräte geschützt werden, sondern auch das Netzwerk. Für die einen ein Zukunftsfeld, für die anderen ein Schlachtfeld: Das Internet der Dinge (IoT) rückt zunehmend in den Fokus von Cyberkriminellen. Hersteller von Wearables und Produktionsanlagen haben das Gefahrenpotential bereits erkannt und rüsten sich dagegen. Doch sie vergessen gerne, was eigentlich zählt – das Netzwerk selbst.

Trådfri: Smart-Lighting-System von IKEA startet im April

Riverbed kauft APM-Provider Aternity

Riverbed Technology hat das US-Unternehmen Aternity gekauft. Aternity stellt Lösungen für die Überwachung der Anwendungs-Performance und des Nutzererlebnisses zur Verfügung. Der Zukauf des Unternehmens, das sich in privater Hand befindet, optimiert damit das Performance Monitoring von Riverbed SteelCentral. So bekommen Kunden und Partner von Riverbed eine umfassende End-to-End-Transparenzlösung – über Netzwerke, Anwendungen und Nutzer hinweg.

Windows 10 Creators Update: Startschuss für den weltweiten Rollout

Swisscom baut ein schweizweites Netz für das Internet der Dinge

Das Internet der Dinge verbindet längst Millionen von Dingen und Geräten miteinander und mit Menschen. Künftig werden es weltweit Milliarden sein. Swisscom baut als erste Anbieterin schweizweit ein ergänzendes Netz für das Internet der Dinge, das Low Power Network. Es ist für die vom Stromnetz autonome Übermittlung geringster Datenmengen konzipiert.

Trådfri: Smart-Lighting-System von IKEA startet im April