Home Tag "Riverbed"

Riverbed und Verizon – Netzwerk mit AWS Direct Connect Bundle

Riverbed bietet gemeinsam mit Verizon eine Direct Connect Bundle-Lösung für die hybriden Cloud-Architekturen von Amazon Web Services (AWS). Damit können Unternehmen ihre Niederlassungen und Rechenzentren über verwaltete, sichere und optimierte Netzwerkdienste an AWS-Umgebungen anbinden. Dabei werden die Riverbed-Lösung SteelHead für die WAN-Optimierung, Secure Cloud Interconnect von Verizon für virtuelle Netzwerke und Direct Connect von AWS in einer Lösung kombiniert.

EveryWare im Cloud Markt Schweiz: lokal schlägt international

Nick Parisi wird Regional Channel Sales Director DACH bei Riverbed

Riverbed Technology befördert Nick Parisi (52) in die neu geschaffene Position des Regional Channel Sales Directors für Deutschland, Österreich und die Schweiz (DACH). In seiner neuen Rolle ist er zusammen mit seinem Team sowohl für den Aufbau einer leistungsstarken Channel Partner-Community verantwortlich wie auch für den Ausbau des Geschäftes in der DACH-Region, indem er Riverbeds globale Channel-Strategie umsetzt.

Lenovo und der Gute Zweck

Riverbed kauft APM-Provider Aternity

Riverbed Technology hat das US-Unternehmen Aternity gekauft. Aternity stellt Lösungen für die Überwachung der Anwendungs-Performance und des Nutzererlebnisses zur Verfügung. Der Zukauf des Unternehmens, das sich in privater Hand befindet, optimiert damit das Performance Monitoring von Riverbed SteelCentral. So bekommen Kunden und Partner von Riverbed eine umfassende End-to-End-Transparenzlösung – über Netzwerke, Anwendungen und Nutzer hinweg.

Windows 10 Creators Update: Startschuss für den weltweiten Rollout

SteelFusion von Riverbed unterstützt ab sofort Microsoft Azure und Amazon Web Services

Der Application Performance Infrastructure-Anbieter Riverbed hat heute bekannt gegeben, dass SteelFusion ab sofort auch Azure und Amazon Web Services unterstützt. Die Kunden verfügen damit über mehr Flexibilität und Möglichkeiten für Cloud-basierte Datenspeicherung in Zweigstellen, wie Riverbed mitteilt. Ausserdem kann so die Cloud als alternative Speicherplattform für mehr Kapazität und Back-Ups genutzt werden. Investitionen in kostspielige physische Server in Zweigstellen werden damit unnötig.

Party-Tipps – Mit FRITZ! in den Sommer starten