Home Tag "Sicherheit"

WhatsApp-Chats können gefälscht werden

Check Point Research, die Threat Intelligence-Abteilung von Check Point Software Technologies Ltd., gab auf der Black Hat-Konferenz in Las Vegas  Details zu drei Schwachstellen in der WhatsApp-Verschlüsselung bekannt. Für die Nachforschungen haben die Sicherheitsforscher ein spezielles Werkzeug entwickelt und die Verschlüsselung rekonstruiert. Zwar wurde die eine Schwachstelle bereits von den Sicherheitsleuten des beliebten Messengers behoben, doch es bleibt das Unbehagen zurück, dass die als völlig sicher eingestufte Verschlüsselung der Chats tatsächlich ausgehebelt werden konnte.

Drei Cloud-Leader-Positionen für EveryWare

„MESH Royale“ das Motto von AVM auf der Fantasy Basel

Die Gamer zählen schon immer zu den bevorzugten Anwendern der Produkte von AVM. Sie stellen höchste Ansprüche an ihr Heimnetz und legen dabei besonderen Wert auf das optimale Zusammenspiel des Routers mit der Gaming-Konsole, dem PC oder den mobilen Geräten, die zum Spielen eingesetzt werden. Der bekannte Berliner Netzwerkhersteller trägt dieser besonderen Beziehung Rechnung und stellt auf der Fantasy Basel, Halle 2.1, Standnummer 321seine FRITZ!-Produkte für ein leistungsstarkes Heimnetz unter dem Motto „MESH Royale“ vor.

WhatsApp-Chats können gefälscht werden

Check Point entdeckt Adware-Kampagne SimBad im Google Play Store – 150 Millionen Nutzer betroffen

Sicherheitsforscher von Check Point vermelden den Fund einer neue Adware-Kampagne im Google Play Store, die sich auf 206 Apps verteilt hatte. Sie nannten des Schadprogramm SimBad (da ein grosser Teil der infizierten Anwendungen Simulator-Spiele sind), es betrifft um die 150 Millionen Nutzer. Google wurde bereits informiert und hat die betroffenen Apps aus dem Store entfernt - allerdings sind die Applikationen noch auf den Geräten der Nutzer installiert, sodass die Cyber-Kriminellen weiter Umsätze erzielen.

WhatsApp-Chats können gefälscht werden

Samsung Pay ab sofort mit der Gear S3 verfügbar

Der mobile Bezahlservice Samsung Pay ermöglicht Nutzern fast aller Samsung-Mobiltelefone ein schnelles, einfaches und sicheres Bezahlen. Neu ist dies auch mit der beliebten Samsung Smartwatch Gear S3 möglich, ohne dass dafür das Smartphone in Reichweite sein muss. Die Autorisierung des Bezahlvorgangs durch PIN und Pulserkennung bietet allerhöchste Sicherheit.

Mastercard nutzt künstliche Intelligenz

Mastercard nutzt künstliche Intelligenz

Mastercard bietet ab sofort den umfangreichen Autorisierungs- und Betrugserkennungsservice Decision Intelligence an. Dieses Tool unterstützt die Kartenherausgeber mit Hilfe von künstlicher Intelligenz, die Genehmigung von Transaktionen zu optimieren und damit überflüssige Ablehnungen von Transaktionen, die zu Unmut bei Kreditkarteninhabern führen, zu reduzieren.Dabei handelt es sich um die erstmalige Nutzung künstlicher Intelligenz, direkt über das globale Netzwerk von Mastercard.

Samsung Pay ab sofort mit der Gear S3 verfügbar